Value Investing

Unternehmerisches Handeln an der Börse

Value Investing bedeutet wertorientiertes Anlegen. Value Investing ist eine Strategie für Anleger, die ein relativ geringes Risiko birgt. Die Kauf- sowie die Verkaufsentscheidung befasst sich mit dem sogenannten inneren Wert, was auch beim Handel mit Binären Optionen eine Rolle spielt. Um Value Investing zu lernen, benötigt man kein Studium, eine ausgeklügelte Strategie ist ausreichend.

Bereits im Jahr 1934 schrieb Benjamin Graham ein Buch mit dem Titel „Security Analysis“. Es gilt noch heute als die Bibel für Anleger. Der Intellektuelle eröffnete die Strategie, die einen seiner Schüler zum drittreichsten Mann der Welt machte. Warren Buffet allerdings war allerdings auch der größte Verfechter dieser Strategie.

ZoomTrader LogoBis zu 100% Bonus beim Testsiegerzu ZoomTrader
BDTop-Broker mit nur 100€ Mindesteinzahlungzu BD Swiss
StockpairDer Pair Trading Trendsetterzu Stockpair

Value Investing orientiert sich nicht daran, was derzeit an der Börse beliebt ist. Die Strategie richtet sich eher nach dem, was gerade nicht gefragt ist. Investoren, die erfolgreich nach dieser Strategie handeln, verabschiedeten sich bereits sehr früh vom kategorischen Denken eines Anlegers.

Für einen Anleger ist es wichtig, dass er das Unternehmen richtig bewertet und beurteilt. Ganz gleich, in welcher Anlagekategorie sich das Unternehmen befindet – der Anleger benötigt eine objektive Einstellung. Value Investing streckt sich also in die Richtung, wie die Aussicht des Unternehmens in Zukunft sein könnte.

Wie funktioniert Value Investing?

Wer Value Investing betreibt oder betreiben möchte, macht sich auf die Suche nach bestimmten Unternehmen, die gering bewertet werden. Weitere Faktoren, die zu beachten sind: Wie ist das Geschäftsmodell? Welche Wettbewerbsvorteile ergeben sich? Die Bewertungen hierfür stehen bei Value Investing im Vordergrund und dürfen keine Sekunde außer Acht gelassen werden. Wer denkt, dass es ausreicht, sich gute Unternehmen auszusuchen und bei diesen dann zu kaufen, der irrt sich bei Value Investing.

Hat der Anleger ein Unternehmen mit den perfekten Eigenschaften gefunden, geht man wie folgt vor: Die Relation der aktuellen Bewertung muss mit der zukünftigen Ertragskraft kontrolliert werden. Hier benötigt der Anleger ein sehr gutes Gespür. Wenn dann der aktuelle Kurs zum inneren Wert notiert wird, kann der Anleger aktiv werden und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch recht behalten. Der Abschlag, also die Sicherheitsmarge beträgt bei den meisten Anlegern 50 Prozent. Nur selten kommt es vor, dass der Wert über 50 Prozent steigt.

Was ist zu beachten?

Ein Anleger, der die Börse als eine Art Casino ansieht, wird bald nichts mehr zu lachen haben und sich wahrscheinlich verkalkulieren. Wer hingegen die Value Investing mit einem unternehmerischen Denken verfolgt, hat sehr gute Chancen mit der Value Investing Strategie erfolgreich zu agieren. Nur dann ist es möglich, dass das Verlustpotenzial gemindert, und die Chancen maximiert werden.

Beim Value Investing ist der Unterschied zwischen Spekulation und Investition ganz deutlich zu unterscheiden. Im Vergleich zu binären Optionen, bei dem der Anleger nur zwei Entscheidungswege zur Verfügung hat, ist das Value Investing kein spekulatives System, das ohne Vorwissen funktioniert.

Beim Value Investing wird der innere Wert eines Papiers bestimmt. Dazu verwendet der Anleger meist die Fundamentalanalyse. Jetzt kommt es darauf an, dass der das Unternehmen beobachtet und die Papiere zu einem niedrigen Preis einkauft und ganz gezielt zu einem hohen Preis wieder verkauft. Die Differenz ist für den Anleger der Gewinn, den er beim Value Investing einfahren kann. Das Ziel dieser Strategie ist, dass es keine Verlustrechnung gibt.

Um den inneren Wert festzulegen, kommt es bedingt auf die Anlageklasse an. Wichtige Werte sind der Liquidations- sowie der Substanzwert. Das realwirtschaftliche Wachstum sowie der Ertragswert müssen ebenfalls durch eine ungefähre Schätzung festgelegt werden. Diese Ungenauigkeit ist die Grundlage von Value Investing. Eine Faustregel lautet: je niedriger der Kaufpreis der Wertpapiere ist, umso geringer ist das Risiko von einer Verlustrechnung.

Fazit zu Value Investing

Value Investing kann eine sehr interessante Strategie für einen Anleger sein, auch im Bereich Binäre Optionen. Wer mit Value Investing beginnen möchte, sollte sich erst vorsichtig an die Strategie herantasten und den Markt sehr gut im Auge behalten.

Unternehmerisches Denken und Handeln sind Grundvorraussetzung für den Erfolg von Value Investing. Im Vergleich zu anderen Strategien ist das Risiko jedoch relativ gering große Verluste zu erreichen. Weitere interessante Indikatoren sind der Einkaufsmanagerindex sowie der Consumer Price Index.

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
Binary.com Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung: