TechFinancials

Die TechFinancials Handelsplattform erklärt.

TechFinancials Logo

TechFinancials

Das Konzept der Handelsplattform von TechFinancials erreicht ein breites Publikum.

Im Gegensatz zu den sehr schwierig zu kalkulierenden klassischen Optionen und Futures gibt es bei Binären Optionen lediglich zwei Möglichkeiten zum Laufzeitende: Die Optionsbedingungen sind erfüllt und die Auszahlung erfolgt. Oder die Option muss als Wertberichtigung verbucht werden.

Deshalb sollten die Anleger die eigene Risikoposition und Marktmeinung eher einmal zu viel als einmal zu wenig gründlich prüfen. Techfinancials beliefert Broker mit der entsprechenden Software für den Handel mit Binären Optionen. Dies bedeutet, dass beispielsweise 24option und OptionFair beide die Technik von TechFinancials nutzen, diese aber unterschiedlich an ihre eigenen Bedürfnisse angepasst habe. Nahmhafte Konkurrenten von TechFinancials sind SpotOption und Tradologic.

Die meisten Broker, die TechFinancials nutzen, werden in Zypern durch die CySec reguliert. Deshalb können Privatpersonen oder juristische Personen das Angebot nutzen, ohne ihr Geld in einen deregulierten oder Graumarkt zu investieren.

TechFinancials Handelsplattform 24option

Die TechFinancials Handelsplattform im Einsatz bei 24option

Achten Sie deshalb beim Zugang zu der Handelsplattform zusätzlich noch darauf, dass der Broker ebenfalls in der EU angesiedelt ist. Die Standorte der Broker, vwelche TechFinancials nutzen, sind über mehrere Länder verteilt, neben Zypern findet sich TechFinancials in Russland und in Israel.

Handelsmöglichkeiten auf der Plattform TechFinancials

TechFinancials setzt eine Idee konsequent fort, die die Direktbroker im Aktien- und Wertpapierbereich geboren haben: In den 90er-Jahren war es erstmals möglich, selbst verantwortlich und zu günstigen Konditionen zu handeln.

Bei TechFinancials ist der Handel mit binären Optionen in verschiedenen Varianten möglich ebenso wie das Handeln mit Währungen.

Die verschiedenen Handelsarten bei TechFinancials:

  • High/Low – Optionen 

    Diese sind die klassischen Call (High)- oder Put (Low) Optionen. Überschreitet bei der High (bzw. Call)-Option der Kurs des Basiswertes den genannten Schwellenwert zum Laufzeitende, so wird die Option ausbezahlt. Diese Variante auf steigende Kurse zu setzen wird auch als „Knock-in“ bezeichnet.Umgekehrt ist die Kurserwartung bei einer binären „Low“ Option: Hier setzt der Anleger auf sinkende Kurse und die binäre Option wird am Laufzeitende dann ausbezahlt, wenn diese Kursgrenze unterschritten worden ist.Beide Varianten der binären Option sind in verschiedenen Laufzeiten verfügbar.Allerdings sind die Verlustrisiken bei den kurzen Laufzeiten (dem sogenannten Turbo-Handel) wesentlich höher, weshalb die Anleger absolut diszipliniert handeln und auf die eigene Risikoposition achten sollten.

  • Touch-Optionen 

    Die Wertentwicklung der Touch-Option hängt davon ab, ob der Basiswert während der gesamten Laufzeit der Option mindestens einmal den Schwellenwert überschreitet.Diese Art der Binären Optionen bezieht also die Erfolgswahrscheinlichkeit nicht alleine aus einer einmaligen Kursfeststellung oder einem Kursvergleich zum Laufzeitende.

    Stattdessen wird der gesamte Zeitraum zwischen Kauf und Laufzeitende für die Bewertung herangezogen.

  • Range-Optionen 

    Diese Variante der Binären Optionen basiert auf der Kursentwicklung eines Basiswertes.Für die Abrechnung ist entscheidend, ob der Wert innerhalb oder außerhalb der Bandbreite ist. Ist die Volatilität gering, so erfolgt am Laufzeitende keine Gutschrift.

Die Handelsplattform kann über die entsprechenden Broker auf Android oder Apple iOS-Geräten (iPhone, iPad) genutzt werden.

 Fazit zur TechFinancials Handelsplattform

Ein großer Vorteil der Trading-Plattform ist ihr großes Angebot an binären Optionen auf unterschiedliche Basiswerte. Beim Zugang über 24option werden beispielsweise 25 Aktien, 12 Währungspaare, 13 unterschiedliche Indices und noch einige Rohstoffe genannt. Allerdings meint unsere Redaktion, dass die kurzen Laufzeiten von 30 Sekunden für manche Anleger zu kurz sein dürften. Denken Sie an die enormen Schwankungen beispielsweise des Dow Jones Index im Rahmen der Ukraine-Krise, die bei einigen Anlegern aber auch für satte Gewinne gesorgt haben dürften.

Andererseits könnte aber auch so mancher Verlust in einem sehr kurzen Zeitraum eingefahren worden sein. Hier wären echte Day Trader gefragt, die entsprechend von Berichten im Internet Positionen schon binnen 60 Sekunden wieder schließen können.
Neben einer genauen Information über das Produkt und den Basiswert sollte sich jeder Anleger gewissenhaft prüfen, welche Laufzeit für ihn infrage kommt.

Das Angebot von TechFinancials ist sehr ausgeklügelt, das Unternehmen stellt eine innovative Handelsplattform zur Verfügung. Die Handelsplattform kann durchaus sehr gut mit den Anbietern SpotOption und Tradologic verglichen werden. Man sollte die Wahl des Brokers aber nicht alleine von der Plattform abhängig machen, sondern auch andere Kriterien wie Kundenservice, Bonusbedingungen und Renditechancen in seine Überlegungen mit einbeziehen.

Sie sind auf der Suche nach einem guten Broker für Binäre Optionen?

Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
24option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 250 €
Wertung: