Stepped Line Chart – Binäre Optionen

Eine Erklärung des Stepped Line Chart, speziell für den Bereich Binäre Optionen & Forex.

Der Stepped Line Chart stellt den Kursverlauf in Schritten dar, diese Variante ist bei börslichen Kursen äußerst selten anzutreffen. Die Charts selbst sind sehr wohl im technischen Bereich in Gebrauch. Diese Liniendiagramme verwenden nur horizontale und vertikale Linien, um Datenpunkte zu verbinden. Es gibt sie spätestens seit der technischen Entwicklung im 20. Jahrhundert, in Deutschland beispielsweise wurden sie in der VDI 3260 ab 1977 beschrieben.

Der Hintergrund von Stepped Line Charts sind Daten, die eine diskontinuierliche Entwicklung aufweisen, also Sprünge auf neue Ebenen vollziehen. So etwas wäre technisch zum Beispiel bei Drehzahlen denkbar, die in unterschiedlichen Stufen eingestellt werden, viele andere Anwendungen lassen sich ebenfalls denken. Der Stepped Line Chart ist in solchen Fällen zur Darstellung eines intermittierenden Musters (Anstieg und Abfall des Dateninputs) besser geeignet.

Im börslichen Geschehen und somit auch bei Binären Optionen sind sie allenfalls für statistische Zwecke – die nachfolgende Auswertung von Geschehnissen – zur vereinfachten Darstellung geeignet.

Aufbau des Stepped Line Chart

Der Stepped Line Chart wird in ein XY-Diagramm gezeichnet, die X-Achse stellt die Zeit dar. Wenn Börsentools so ein Diagramm zeichnen sollten, dürfte es sich um Zeiteinheiten von Wochen oder Monaten, bestenfalls Tagen (ein Tag als kleinste Zeiteinheit) handeln, alles andere wäre nicht sinnvoll.

Die Y-Achse kann der absolute Kurs sein, jedoch gibt es auch Stepped Line Charts mit der Darstellung prozentualer Veränderungen auf der Y-Achse. Diese Darstellung ist der Redaktion in Bezug auf börsliches Geschehen nicht bekannt.

Aussage von Stepped Line Charts

Die Aussage läge im börslichen Geschehen darin, dass sich der Kurs des betrachteten Wertpapiers in einer bestimmten Zeitphase auf einer bestimmten Ebene befunden hat. Das findet auch tatsächlich statt, jeder kennt Phasen, in denen ein Wertpapier für einen oder mehrere Tage in einer engen Range verharrt, dann am Folgetag per Gap (Kurslücke) auf die nächste Ebene wechselt und dort wiederum in einer Range verharrt. Nur ist die Darstellung per Stepped Line Chart natürlich sehr plakativ.

Ableitungen und Einsatzzweck

Ableiten ließen sich aus Stepped Line Charts unter anderem Kurslücken, unter Umständen auch die Abfolge von Konsolidierungsphasen in einem Trend.

Es lässt sich ein sehr sinnvoller Einsatzzweck von Stepped Line Charts beim Vergleich mehrerer Assets denken. Je mehr Kurse miteinander verglichen werden, desto unübersichtlicher wird die Darstellung in anderen Varianten. Jedem Trader leuchtet ein, dass es wohl kaum möglich ist, per Candlestickchart, Barchart oder OHLC-Chart auch nur zwei Kurse übereinanderzulegen.

Stepped Line Chart Beispiel

Beispiel für Stepped Line Chart (Microsoft Aktie).Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Man verwendet für diesen Zweck immer Liniencharts. Je mehr Assets nur verglichen werden – manche Trader nehmen den Vergleich für 20 Wertpapiere auf einem Diagramm vor -, desto unübersichtlicher werden auch Liniencharts.

Hier könnten sich Stepped Line Charts als sinnvoll erweisen, obgleich es solche Programme wohl kaum gibt. Bei allen anderen Darstellungen erscheinen sie kaum sinnvoll. Wenn Sie eine sinnvolle börsliche Darstellung mit Stepped Line Charts kennen, informieren Sie bitte gern die Redaktion. Wir lernen voller Freude etwas hinzu.

Stärken und Schwächen

Aus dem bisher Gesagten ergeben sich auch die Stärken und Schwächen. Für einen übersichtlichen Vergleich in einem Diagramm können Stepped Line Charts Stärken aufweisen, ansonsten sind sie zu plakativ und ungenau. Börsliche Kurse wechseln nur selten sprunghaft von einer Ebene auf die nächste, und das auch noch fortwährend.

 Fazit zum Stepped Line Chart bei Binären Optionen

Diese Darstellungsvariante ist sehr ungewöhnlich, unsere Aussagen hierüber dürften die ersten ihrer Art im deutschsprachigen Internet und in der Literatur überhaupt sein.

Auch das englische Web bezieht sich höchstens sehr flüchtig auf Stepped Line Charts im börslichen Kursgeschehen. Somit sind sie auch für den Einsatz bei Binären Optionen derzeit nicht zu empfehlen.

Sie sind auf der Suche nach einem guten Broker?

Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
Binary.com Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung: