Sell Options (Short)

Sell Options (Short) ist ein attraktives Handelswerkzeug für Binäre Optionen von Tradologic.

Tradologic Sell Options (Short)

Sell Options (Short) ist nur auf Tradologic Plattformen verfügbar.

Sell Options (Short) gehört zu den neuen Optionsarten, die der Softwareanbieter Tradologic in seine jüngsten Softwareangebote implementiert hat.

Diese Tradingsoftware nutzen viele Binäre Optionen Broker, die zwangsläufig Sell Options (Short) alsbald in ihr Angebot aufnehmen werden.

Die Optionen, die ausschließlich auf fallende Kurse setzen, sind allerdings nichts grundlegend Neues. Neu ist aber die Betrachtungsweise, sich nur für fallende und nicht für steigende Märkte zu interessieren.

Doch zum klassischen Repertoire aller Binäre Optionen Broker gehören traditionell die Put-Optionen, die auf eine Verringerung des Kurswertes – mithin auf einen fallenden Markt – setzen. Sie werden komplementär zu den gegenteiligen Call-Optionen angeboten, die bei steigenden Märkten gewinnen.

Warum Tradologic nun explizit Sell Options (Short) anbietet, verdient eine nähere Betrachtung.

Chancen und Risiken

Trader, die nur auf fallende (Aktien-, Rohstoff-) Märkte setzen, wirken auf ihre Umgebung manchmal etwas depressiv, als seien sie enttäuscht, dass die Kurse nicht in der Hausse verharren, als würden sie nun aus Trotz vom Gegenteil ausgehen und auf den ultimativen Crash setzen – damit gewinnen Sell Options (Short) erst richtig. Es wird nicht darüber geredet, aber am 11. September 2001 haben im Zuge der Terroranschläge in den USA einige Trader mit Put-Optionen sehr viel Geld verdient. Viele von ihnen spendeten anschließend stillschweigend an die Opfer der Anschläge.

Doch in Wahrheit haben Sell Options (Short) nichts Negatives oder Depressives an sich, sie werden tagtäglich und fortlaufend gehandelt. Im Aktienmarkt kennt man sie seit Jahrhunderten als sogenannte Leerverkäufe. Diese möchten Regierungen manchmal nach einem Börsencrash verbieten lassen, denn sie beflügeln natürlich die Kurseinbrüche, aber der Gedanke geht fehl.

Professionelle Trader verdienen in beiden Richtungen, bei Call- und bei Put-(Short-)Optionen. Short gehen Händler entweder, wenn sie per se von einem fallenden Markt ausgehen (müssen), oder um von den Rückschlägen des Marktes zu profitieren. Diese Hedging-Strategien können sehr kultiviert ablaufen, auch dazu dienen Sell Options (Short).

Wenn nämlich beispielsweise ein Trader eine hoch kapitalisierte, lang laufende Binäre Option auf einen steigenden Markt (Call oder Long) gesetzt hat, dann kann er als Hedge und um von zwangsläufigen Rückschlägen zu profitieren immer wieder auch auf Sell Options (Short) setzen, am besten niedriger kapitalisiert und kurz laufend. Im günstigen Fall funktioniert das gut, um ungünstigsten Fall vernichtet der Trader einen Teil seines Call-Gewinns.

Hedging-Strategien, zu denen Sell Options (Short) in Hausse-Märkten sehr gut einzusetzen sind, wirken auf den ersten Blick immer bestechend und sind in der Praxis unglaublich schwer zu managen.

Praxisbeispiel für Sell Options (Short)

Praktisch könnte der Trader eine Position mit 1.000 Euro auf einen Dax-Call eingegangen sein, die über einige Monate laufen soll. Das hätte sich beispielsweise im späten Sommer bis frühen Herbst 2013 angeboten, als der Dax sein Alltime-High aus dem Jahr 2007 (jenseits der 8.100 Punkte) geknackt hatte und man tatsächlich von weiter steigenden Kursen ausgehen konnte. Dass es Rückschläge geben würde, musste den Tradern aber auch klar sein.

Also konnten sie zwischenzeitlich immer wieder Sell Options (Short) für vielleicht 100 Euro kaufen, diese nur einige Tage bis vielleicht zwei Wochen laufen lassen und auf einen kleinen, zwischenzeitlichen Short-Gewinn spekulieren, der den großen Call-Gewinn – im November 2013 hat der Dax inzwischen über 1.000 Punkte seit dem letzten Alltime-High zurückgelegt – nicht berührt hätten.

 Fazit zu Sell Options (Short)

Diese Optionen sind nicht neu, ein gesondertes Angebot zielt wohl eher auf die Übersichtlichkeit in Szenarien wie dem soeben beschriebenen.

Trader, die auf Komfort großen Wert legen, werden sich dieses Mittels sicher bedienen.

Ebenfalls einen Blick wert sind das Matrix Trading Tool sowie Multitrade (Triple).

Sie sind auf der Suche nach einem guten Broker für Binäre Optionen?

Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
Binary.com Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung: