S&P 500 mit Binären Optionen traden

Wie relevant ist der S&P 500 für Binäre Optionen?

Der S&P 500 ist ein sehr marktbreiter, über Derivate gut handelbarer US-Aktienindex, es sind 500 amerikanische Unternehmen darin vertreten.

Seine Prominenz fällt etwas hinter die des Dow Jones zurück, doch diese Bewertung ist nicht ganz real, denn der S&P 500 stellt durch seine Marktbreite ein besseres Spiegelbild der amerikanischen Wirtschaft dar als der Dow mit seinen nur 30 Werten.

Tradern von Binären Optionen sei der Index durchaus empfohlen, er lässt sich in vielen Marktphasen besser handeln als der Dax oder der Dow Jones.

Details zum S&P 500

Der von der Ratingagentur Standard & Poor´s schon 1957 in seiner heutigen Form publizierte Index, der Vorläufer hatte, umfasst die Aktien der 500 größten US-Unternehmen, die Gewichtung einzelner Unternehmen erfolgt nach ihrer Marktkapitalisierung. Es gibt den S&P 500 als klassischen Kursindex, der wesentlich stärker beachtet wird, und als Performance-Index mit einer Berücksichtigung von Dividenden (S&P 500 Total-Return Index).

Die Aktien der vertretenen Unternehmen werden an der NYSE (New York Stock-Exchange), der NYSE Amex sowie der NASDAQ gehandelt. Durch seine Marktbreite stellt der S&P 500 einen hervorragenden Indikator der US-Wirtschaft und ihres Aktienmarktes dar. Er ist moderner als der Dow Jones und repräsentiert drei Viertel der US-amerikanischen Börsenkapitalisierung.

Hervorgegangen ist er aus einem vom Ratingunternehmen Standard Statistics seit 1923 veröffentlichtem Index, der anfangs 233 Werte umfasste und ständig erweitert wurde.

1941 schloss sich Standard Statistics mit dem Konkurrenten Poor’s Publishing zusammen, es entstand die Agentur Standard & Poor´s. Zu diesem Zeitpunkt waren im Vorläuferindex des S&P 500 schon 416 Unternehmen vertreten. Es gab noch weitere Vorläufer, Standard & Poor´s fasste die bis dahin bestehenden Indizes 1957 zum S&P 500 zusammen, rechnete diesen historisch zurück und ließ ihn für 1941 mit zunächst 10 Punkten starten.

In den Jahren 1987/1988 lag der Indexstand bei rund 280 Punkten (mit einem 20-prozentigen Kurseinbruch und nachfolgender Erholung beim 1987er Crash), 1995 wurden die 500 Punkte überschritten, 1998 fiel die 1.000-Punkte-Marke.

Ein vorläufiges Allzeithoch erreichte der S&P 500 im Jahr 2000 mit 1.527,46 Punkten, es folgte eine Kurshalbierung mit dem Platzen der Dotcom-Blase, ein neues Allzeithoch 2007, wiederum der Absturz im Zuge der Subprime-Krise 2007/2008 und der nachfolgende Aufstieg bis zum gegenwärtigen Kurs von 1.978 Punkten (Stand: 20.07.2014). Die jüngste Aktienmarktrallye 2012/2013 hatte sich zuerst im S&P 500 angedeutet, als Dax und Dow noch zögerten.

Dass dieser Index ein so zuverlässiges Abbild der US-Wirtschaft und damit im erweiterten Sinne auch der globalen Konjunktur liefert, hat sehr viel mit seinen Publizisten zu tun. Die Experten der Ratingagentur Standard & Poor´s kennen den Index seit vielen Jahrzehnten sehr genau und legen recht exakte Maßstäbe für die Bewertung der Unternehmen an, das ist schließlich ihr Kerngeschäft. Sie entscheiden auch, welches Unternehmen in den S&P 500 aufgenommen wird und wer ausscheidet.

Die Performance des S&P 500 kann man durch Rückrechnungen auch für das 19. Jahrhundert ermitteln, nach dieser Analyse hätte sich für das 19. Jahrhundert eine Jahresrendite von 0,9 % und für das 20. Jahrhundert eine Jahresrendite von 5,4 % ergeben, wobei die zweite Hälfte des Jahrhunderts deutlich besser abschnitt, als die beiden Weltkriege und die vorangegangene Weltwirtschaftskrise überwunden waren.

Für historisch interessierte Trader ist wichtig, dass es immer wieder lange Stagnationsphasen gab, zum Beispiel in den 1970er Jahren, die von rasanten Anstiegen und zwischenzeitlichen Crashs abgelöst wurden. Anschließend – so mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts – verlangsamte sich die Entwicklung auch wieder.

S&P 500 mit Binären Optionen handeln

Trader können zwar theoretisch jede Art von Binären Optionen auf den S&P 500 setzen, jedoch empfiehlt sich durchaus ein etwas längerer Horizont. Das ist eine Empfehlung für den Sommer 2014. Der Index befindet sich in einem ausgewogenen Aufwärtstrend mit gelegentlichen, völlig gesunden Rücksetzern.

Er wird zwischenzeitlich für einige Wochen auskonsolidieren und dann seinen Aufwärtstrend fortsetzen, wenn die konjunkturelle Situation wie bisher erhalten bleibt. Die günstigste Strategie wäre eigentlich, eine lang laufende Call-Option zu setzen und höchstens einen Kursanstieg mit einer kleineren Put-Option zu hedgen (mehr zum Hedging bei Binären Optionen gibt es hier), so gehen CFD-Trader oder Knock-out-Trader vor.

Mit Binären Optionen können die Trader darauf vertrauen, dass im Verlaufe von einigen Wochen ein Kursanstieg zu erwarten ist. Alternativ können sie sich an den kleinen, im Wochen- und Intraday-Bereich feststellbaren Ausbrüchen und Trends versuchen.

Fazit zum S&P 500 bei Binären Optionen

Mit diesem Index finden die Trader von Binären Optionen einen recht zuverlässigen und berechenbaren Wert vor, den sie neben weiteren Indizes wie dem Dax 30, Dow Jones und NASDAQ 100  im Fokus behalten sollten.

Sie sind auf der Suche nach einem guten Broker?

Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
24option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 250 €
Wertung: