Oil / Gas Inventories Binäre Optionen

Wie wirken sich die Oil and Gas Inventories auf Binäre Optionen aus? Wir liefern Informationen & Tipps.

Die Oil and Gas Inventories – Öl- und Gasvorräte – werden wöchentlich vom American Petroleum Institute (API) veröffentlicht und gelten als wichtiger Indikator für die Energiepreise und damit für die Gesamtwirtschaft.

Oil / Gas Inventories Symbolfoto

Öl (Brent + WTI) und Gas / Erdgas lässt sich natürlich auch mit Binären Optionen handeln.

In Krisenzeiten finden sie besonders starke Beachtung, wenn die Energieversorgung mit diesen wichtigen Rohstoffen durch Kriege, Unruhen, Förderengpässe oder Transportprobleme aufgrund des Wetters gefährdet sein könnte.

Die europäischen Staaten veröffentlichen ähnliche Daten, die beispielsweise seit der Ukraine-Krise und der Drohung Russlands, die Gasversorgung Westeuropas zu verknappen und/oder zu verteuern, immer wichtiger erscheinen.

Erhebung der Oil and Gas Inventories durch das API

Das API erhebt zeitnah sehr umfassende und genaue Daten, die veröffentlichten Statistiken werden stark beachtet und zitiert. Es gibt unterschiedliche Berichte in verschiedenen Zyklen und auch zu verschiedenen Themen, die mit den Oil and Gas Inventories eng verwandt sind, darunter:

  • Statistisches Bulletin (wöchentlich): Hierin wird die Produktion von Raffinerien (USA insgesamt und einzelne Regionen) veröffentlicht, bezogen auf einzelne Raffinerieprodukte wie Benzin, Kerosin, Heizöl und andere Sorten, die zusammen 80 % der Raffinerieproduktion ausmachen.
  • Die Vorräte und Eingangsdaten der Raffinerien sind im Bulletin ebenfalls enthalten. Die Veröffentlichung erfolgt immer am Dienstag.
  • Petroleum Data Book: Zweimal jährlich (Februar und August) liefert diese Publikation Daten der OPEC-Staaten über ihre Reserven, die Exploration und Produktion, Preise und finanzielle Verhältnisse in den jeweiligen Staaten, die globale Nachfrage, die Raffinerie, Import und Export, Offshoretransporte von Öl sowie Erdgasdurchleitungen.
  • Rohöl-Importe und -Exporte der USA: Der Monatsbericht enthält neben den Gesamtmengen auch Angaben über Importeure und Exporteure, Herkunfts- und Zielländer, Mengen und den Schwefelgehalt der Ölsorten. Dieser Bericht erscheint immer in der zweiten Monatswoche.
  • Erdgas-Vorräte und Flüssiggas-Raffinerie: In diesem am Monatsende veröffentlichten Report sind die Daten zu Lagerbeständen von Propan, Ethan, n-Butan, Isobutan und Pentan Plus enthalten. Für acht US-Regionen werden die Vorräte in Raffinerien, Terminals und Großuntertagespeichern erfasst.
  • Monatsstatistik des API: In der API-Statistik werden die jüngsten Entwicklungen zu Öl- und Gasproduktion, ihrer Förderung, Lagerung, Raffinerie und dem Verbrauch analysiert und interpretiert. Das API liefert ebenso Schätzungen und Prognosen für die nahe Zukunft. Jeder Monatsbericht enthält Daten über jeweils die letzten 24 Monate.
  • Quartalsstatistik des API (QWCR): In der Quartalsstatistik liegt der Fokus auf Bohraktivitäten, das API schätzt die Gesamtzahl der Bohrungen und liefert klassifizierte Daten für die letzten zehn Jahre. Die Veröffentlichung erfolgt in den ersten Tagen nach Quartalsende.
  • Bohrkostenermittlung (JAS): Im jährlich erhobenen JAS werden detaillierte Angaben zu den Bohrkosten in den USA veröffentlicht. Analysen und Trends beziehen sich auf Offshore-und Onshore-Brunnen, Schiefer- und Flözgas-Brunnen sowie Sidetracks. Die Daten sind nach Ölquellen, Erkundungsbohrungen, Erweiterungsbohrungen, Gasexplorationen und Tiefenintervallen sortiert.
  • Verkaufszahlen der Gasindustrie: Hierin wird der Jahresumsatz von Butan, Ethan, Propan und Pentan Plus aufgeschlüsselt, wobei verschiedene Verbraucherkategorien betrachtet werden, darunter der Verbrauch in Wohn- und Gewerbegebäuden, im Einzelhandel, in Motoren, in der Industrie, der Agrarwirtschaft und speziell der chemischen Industrie.

Der API-Report enthält neben den reinen Oil and Gas Inventories und eng verwandten Themen noch weitergehende Statistiken zur Arbeitsplatzsicherheit (Unfälle, Verletzungen, Todesfälle), zu Treibhausgas-Emissionen und zum Pipeline-Performance Tracking System (PPTS). Letzteres gilt als sehr bedeutsam, es erfasst seit 1999 alle ungewöhnlichen Vorfälle an Pipelines.

Die Daten zur Arbeitsplatzsicherheit werden bei den Unternehmen auf freiwilliger Basis erhoben und jährlich veröffentlicht.

Aussagen der Oil and Gas Inventories (Stärken & Schwächen)

Die Öl- und Gasvorräte richtig zu interpretieren ist etwas für Fachleute, dennoch schauen auch Trader auf diesen Indikator. Besonders im Frühsommer vor Beginn der Reisesaison und im Herbst mit dem Beginn der Heizperiode werden die Daten stark beachtet.

Aus ihnen lässt sich ein möglicherweise steigender oder fallender Ölpreis ableiten, der wiederum auf das gesamte börsliche Geschehen großen Einfluss hat.

Zu den Stärken des Indikators zählt:

  • Das API und andere Herausgeber erfassen und analysieren die Daten sehr genau aufgrund ihrer Bedeutung für die Gesamtwirtschaft.
  • Diese Daten betreffen den vielleicht sensibelsten Teil der weltweiten Rohstoff- beziehungsweise Energieversorgung.

Diesen Stärken stehen für Trader einige zwei wichtige Schwächen gegenüber:

  • Die Daten in ihrer Gesamtheit sind – wie aus der Darstellung ersichtlich – hoch komplex. Die in der Öffentlichkeit publizierten plakativen Fakten („unsere Ölvorräte reichen noch sechs Monate“) genügen in ihrer Simplizität für das Trading keinesfalls.
  • Die Oil and Gas Inventories der USA sind nur einer von sehr vielen Einflussfaktoren auf den Ölpreis. Ihre Auswirkung auf das gesamte Handelsgeschehen bewegt sich vielleicht im einstelligen Prozentbereich.

Fazit zu den Oil and Gas Inventories bei Binären Optionen

Hierbei handelt es sich eher um eine Gut-zu-wissen-Information, die Trader von Binären Optionen dennoch nicht komplett ignorieren sollten.

Vor allem bei gravierenden Schwankungen in den Oil and Gas Inventories sollten die Auswirkungen auf das Börsengeschehen beobachtet werden.

Als ergänzende Wirtschaftsindikatoren eignen sich beispielsweise Producer Price Index, Agricultural Prices und Consumer Price Index.

Sie sind auf der Suche nach einem guten Broker für Binäre Optionen?

Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
24option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 250 €
Wertung: