Microsoft bei Binären Optionen

Neben Apple und Facebook lässt sich auch Software-Riese Microsoft mit Binären Optionen handeln.

Die Microsoft Aktie (WKN: 870747 / ISIN: US5949181045 / Symbol: MSFT) ist ein etabliertes und weltweit bekanntes Wertpapier, das sich im Gesamtmarkt in alle Regel relativ unspektakulär mit dem Haupttrend mitbewegt.

Seit 2013 folgt sie dem Aufwärtstrend von Dow Jones, NASDAQ & Co. und wäre, solange dieser Trend andauert (Stand der Betrachtung: Juli 2014), gut für länger laufende Call-Optionen.

Das Unternehmen Microsoft weist in einer 15-jährigen Betrachtung bis 1999 zurück Jahr für Jahr wachsende Umsätze und Gewinne aus, auch die Umsätze und Dividenden auf die Microsoft Aktie stiegen stetig und fast ohne jeden Rückgang an.

Es handelt sich also um ein sehr solides Wertpapier, von dem man sehen muss, ob es sich für kurzfristige Spekulationen überhaupt eignet.

Der stetige, aber unspektakuläre Aufstieg hängt auch mit dem Technologiesektor zusammen, in dem sich Microsoft bewegt, darüber hinaus ist der Konzern so etabliert, dass hier keine negativen Überraschungen zu erwarten sind.

Details zu Microsoft

Die Microsoft Corporation aus Redmond (Washington) wurde 1975 gegründet (durch Bill Gates und seinen Freund Paul Allen) und stieg zum größten Softwarehersteller der Welt auf. Der gegenwärtige Umsatz bewegt sich bei rund 78 Milliarden US-Dollar, die Zahl der Mitarbeiter wurde für Ende 2013 mit 127.000 angegeben.

Erste große Erfolge hatten Gates und Allen schon Ende der 1970er Jahre mit ihrem BASIC-Interpreter, der endgültige Durchbruch erfolgte, als sie ab 1981 das im IBM-Auftrag entwickelte MS-DOS auf den Markt brachten.

Ab den 1990er Jahren erlangte das neue Windows die weltweite Marktführerschaft vor allem mit dem Windows Office. Dieses System war so konzipiert, dass es jeder Laie, damit aber auch jede Sekretärin verstehen konnte, es wurde zum Massenprodukt und damit ungemein preiswert. Auf diese Weise hielt und hält das Microsoft Windows System stets um 90 Prozent der weltweiten Marktanteile, was durch kein Konkurrenzprodukt je ernsthaft gefährdet wurde.

Dabei gibt es Systeme wie Linux, die kostenlos zur Verfügung stehen und wesentlich weniger virengefährdet sind, denn die weltweite Hacker-Gemeinde konzentriert sich nun einmal auf Windows und setzt tagtäglich mehr als tausend Viren gegen Windows in Umlauf, was der Microsoft-Konzern mit täglichen Updates kontern muss.

Dennoch kann sich ein Windows-Nutzer auf die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Systems verlassen, Microsoft scheint dadurch unangreifbar zu sein. Trader, die auf diese Aktie setzen, haben das im Hinterkopf und befürchten dementsprechend keine unerwarteten Crashs, es sei denn der Gesamtmarkt crasht.

Vom weltweiten Rückgang der Aktien-Kursstände nach der Finanzmarktkrise 2007/2008 war auch die Microsoft Aktie betroffen. Insgesamt ist die Positionierung des Unternehmens unangefochten, die Marktführerschaft bei Office-Anwendungen und Betriebssystemen besteht seit den 1990er Jahren, doch Microsoft bedient noch einige sehr interessante Peripheriemärkte.

Dazu gehören unter anderem Server, CRM-Systeme (die Software für das Customer Relationship Management), die Xbox 360 und ihr Nachfolger Xbox One, das Windows Phone sowie Outlook.com, hinzu kommen Nischenprodukte.

Aufgrund dieser breiten Aufstellung erzielt der Konzern aus Redmond eine beachtliche Umsatzrendite zwischen stets rund 25 bis 33 Prozent, das ist auch im Vergleich zu anderen Aktiengesellschaften enorm viel. Zwangsläufig gehört Microsoft zu den wertvollsten Unternehmen der Welt.

Microsoft mit Binären Optionen handeln

Ähnlich wie bei anderen Aktien mit einer stabilen, nach oben gerichteten Performance – als Beispiel sei der Microsoft-Konkurrenz Apple erwähnt – wäre es das Klügste, auf Microsoft mit lang laufenden Call-Optionen zu setzen.

Da Binäre Optionen Broker eher selten Call-Optionen über ein Jahr anbieten, sollten Trader vielleicht als Depotbeimischung eine kleine und so lange wie möglich laufende Option wählen.

Wer unbedingt spielen will, hat hierzu zwei Möglichkeiten: Entweder wird eine etwas größere Call-Position gewählt, beispielsweise mit einer Kapitalisierung von 1.000 Euro. Sie soll zum Auslaufen einen Gewinn von rund 80 Prozent generieren.

Zwischenzeitlich bucht der Trader bei Kursspitzen der Microsoft-Aktie, die einen kurzfristigen Rückschlag erwarten lassen, kurz laufende und gering kapitalisierte Put-Optionen.

Wenn diese Spekulation nicht aufgeht, wird das durch den Gewinn der Call-Option kompensiert. Oder (zweite Möglichkeit) der Trader bucht Touch-Optionen mit der Spekulation auf ein neues Wochenhoch. Auch Range-Optionen mit der Laufzeit einiger Tage könnten interessant sein.

 Fazit zur Microsoft Aktie bei Binären Optionen

Hier haben wir den klassischen Fall einer Aktie, die man halten sollte, während kurzfristige Spekulationen im Bereich Binärer Optionen eher behutsam vorzunehmen wären.

Binäre Optionen Trader, die eigentlich viel Bewegung wünschen, sind hier nicht unbedingt gut aufgehoben. Für diese könnte sich eher lohnen, Facebook mit Binären Optionen zu handeln.

Sie sind auf der Suche nach einem guten Broker?

Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
Binary.com Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung: