Matrix Trading Tool

Das Matrix Trading Tool von Tradologic ist ein interesstantes Werkzeug für Binäre Optionen.

Matrix Trading Tool Tradologic

Das Matrix Trading Tool ist exklusiv auf Tradologic Plattformen verfügbar.

Der Softwareanbieter Tradologic, dessen Handelsplattform mit ihren Tools verschiedene Binäre Optionen Broker nutzen, hat in jüngster Zeit einige neue Optionsarten und Tools entwickelt.

Diese werden nach und nach ab Ende 2013 bis Ende 2014 bei den Binäre Optionen Brokern auftauchen, die mit der Tradologic-Software operieren.

Die Tools und Optionsarten hängen vielfach eng miteinander zusammen, sie passen die Binären Optionen an das komplexe Marktgeschehen an.

Definition Matrix

Hierbei handelt es sich um ein Trading-Tool von Tradologic, obgleich es unter „Option-Types“ im Frontend der Software aufgeführt ist. Die Matrix ähnelt einem Bingo-Tisch, auf dem der Händler seine Gewinne und Verluste bei verschiedenen Börsenszenarien prognostiziert. Dieses Tool kann sehr gut mit den neuen Optionsarten wie Multistrike/Ladder und Binary 100 gekoppelt werden, mit denen der Trader zu unterschiedlichen Ausübungspreisen (Strikes) seine Optionen in Form einer Leiter (Ladder) in einem Bereich von 0 bis 100 (Binary 100) kauft und verkauft.

Damit bilden diese Optionsarten und Tools das komplexe Börsengeschehen ab, was sonst nur mithilfe normaler Kauf- und Verkaufsstopps innerhalb der klassischen Brokertools möglich wäre. Auch bei dem klassischen Trading wäre eine Matrix zur Berechnung von Gewinnen und Verlusten bei verschiedenen Börsenszenarien sehr hilfreich. Klassische Broker bieten jedoch solche Tools noch nicht an, weil ihre Trader das möglicherweise nicht verlangen oder weil die Tools technisch gar nicht so einfach zu implementieren sind.

 Umfassendes Fazit zur Tradologic Matrix

Es liegt der Gedanke nahe, dass die modernere technische Entwicklung auf dem Feld der Binären Optionen stattfindet. Das Bemerkenswerte daran ist, dass Binäre Optionen per se eigentlich auf Einfachheit zielen, die neuen Tradologic-Features jedoch gerade der Komplexität der Börse immer mehr und vor allem dem modernen Geschehen angepasster gerecht werden.

Dieses Geschehen ist durch den Verlust klassischer Wahrheiten gekennzeichnet, etwa denen der Trendfolgemodelle, an die in der Praxis stehende Trader schon länger nicht mehr glauben mögen. Zu viele Aktienmarktcrashs der letzten Jahre haben den grundlegenden Glauben an Trends zumindest bei Aktien vernichtet.

Dabei galten diese in den 1980er Jahren als Altersvorsorgemodell, Menschen kauften sie auf die Perspektive von 30 Jahren, weil sie grundlegend an Trends glaubten. Auf diese Idee kommt wohl heute niemand mehr. Der moderne Markt ist vielmehr durch permanente, chaotische Swings geprägt, wie sie der Forexmarkt eigentlich schon immer kennt und denen man am besten mit Hedging– beziehungsweise Revelator-Modellen begegnet.

Das klingt im November 2013 angesichts einer beeindruckenden Hausse an den Aktienmärkten etwas ketzerisch, doch auch diese Hausse flacht gerade ab und verrät die Unsicherheit der Investoren, die doch beim gegenwärtigen Zinstief eigentlich nichts anderes tun können, als Aktien zu kaufen.

Die Seitwärtsbewegungen im Dax dauern oft monatelang an, das gab es vor 2007 kaum. Die Trader werden also auf komplex gestaffelte Käufe und Verkäufe in beide Richtungen setzen und können daher eine Matrix zur Überwachung sehr gut gebrauchen. Wenn Binäre Optionen Broker diese zuerst im Programm haben, könnten sie in den nächsten Jahren das Rennen gegenüber klassischen Brokern machen.

Weitere interessante Tradologic Tools sind Multitrade (Triple) und Sell Options (Short).

Sie sind auf der Suche nach einem guten Broker für Binäre Optionen?

Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
Binary.com Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung: