Gold mit Binären Optionen handeln

Das Edelmetall ist auch bei Binären Optionen beliebt.

Gold (WKN: 965515 / ISIN: XC0009655157) ist einer der Standardwerte beim Handel mit Binären Optionen, es fehlt bei so gut wie keinem Broker als angebotenes Underlying.

Das ist kein Wunder, auch im klassischen Derivatebereich gilt Gold als Standardwert, den jeder Trader auf der Agenda hat.

Erfahrene Trader raten, sich stets auf mehrere Werte zu konzentrieren und bei einem Kapitalrückgang zuerst Aktien, dann Agrar- und Industrierohstoffe, dann uninteressante Forex-Werte und unbewegliche Indizes wegzulassen.

Ganz zum Schluss wird stets empfohlen, dass Gold einer von zwei verbleibenden Werten sein sollte. Das andere Asset könnte ein beweglicher Index, ein dritter Wert dürfte das Öl sein.

Für die gute Handelbarkeit des Goldes gibt es viele Gründe, die wir im folgendem Absatz eräutern. Ein weiterer interessanter Basiswert im Bereich Edelmetalle ist Platin.

Gold als Underlying

Gold wird seit vielen Jahrtausenden gehandelt, es ist von allen an der Börse vertretenen Werten – neben dem Silber – das weitaus älteste Anlagegut. Das ist deshalb bedeutsam, weil Händler stets auch einen historischen Blick einnehmen.

Je nach Alter des Traders, seiner Börsenerfahrung und seiner Beschäftigung mit der Anlage Gold fällt dieser Blick höchst unterschiedlich aus, zumal nicht alle Informationen auf einen Blick zur Verfügung stehen. Wer etwa beim Gold bis zum Beginn der 2000er Jahre zurückschaut, sieht eine unglaublich beeindruckende Rallye von 300 bis 400 Dollar im Jahr 2001 bis auf über 1.900 Dollar pro Feinunze Ende 2011.

Ein unerfahrener Anleger könnte sich sagen: Vielleicht legt das Gold ja noch einmal so eine Rallye hin? Sollte man nicht jetzt einsteigen? Könnte es wieder auf unter 500 Dollar fallen, wäre also eine lang laufende Put-Option sinnvoll?

Wer sich jedoch einen historischen Goldchart bis in die 1960er Jahre zurück anschaut, wird feststellen, dass Gold imstande ist, über Jahrzehnte in einer engen Range zu pendeln, dann zu Preispeaks tendiert (so etwa in den 1970er Jahren, nachdem die USA die Goldpreisbindung des Dollars aufgegeben hatten) und danach wieder in eine enge Range zurückfällt.

Eine Entwicklung wie nach 1980 könnte sich aktuell wieder ergeben. Gold pendelte nach dem exorbitanten Peak aus, die Range wurde bis zum Jahr 2001 immer flacher. Dann crashten mehrmals hintereinander die Aktienmärkte: 2001 platzte die Dotcom-Blase, außerdem gab es die Terroranschläge vom 11. September. 2007/2008 folgte die Subprime-Krise, 2011 die Fukushima-Katastrophe und parallel dazu (seit etwa 2010) die Euro-Krise.

Das verschaffte dem Gold seinen Jahrtausendschub, denn die Rallye bis 2011 führte tatsächlich zu einem Jahrtausendhoch. Gold war vermutlich nach historischen Interpolationen um 1470 bis 1490 knapp so teuer wie 2011. Dann wurde Südamerika entdeckt, das Inka- und Aztekengold überschwemmte die Alte Welt, der Goldpreis brach ein.

Gold mit Binären Optionen handeln

Wer mit Binären Optionen handelt, hat ohnehin nur sehr selten vor, eine dieser Optionen länger als einen Monat zu halten. Zudem bieten nur wenige Broker überhaupt Optionen mit Laufzeiten wenigstens bis zu einem Jahr an. Das ist auch nicht schlimm. Anleger, die Gold lieben, kaufen sich Goldmünzen, die es als Anlagemünzen nahe am Spotpreis gibt.

Als junge Menschen legen sie sich eine eigene Münzsammlung zu, in den späten Dreißigern sammeln sie für ihre Kinder, in den Fünfzigern schließlich für ihre Enkel. Das ist eine ausgezeichnete Sache, denn sehen Sie: Diese Münzen sind wirklich schön, und Ihr Kind oder Enkel fragt in 20 bis 40 Jahren nicht nach, was Sie einmal für das Gold bezahlt haben. Sie selbst wissen das dann nicht mehr, wenn Sie endlich beginnen, Ihr Erbe zu ordnen.

Fazit zu Gold bei Binären Optionen

Man wird sich in jedem Fall über die Münzen freuen, denn wertlos wird das Gold nicht – das wissen wir seit 5.000 Jahren.

Binäre Optionen hingegen kann man heuer ruhig auf Sicht von Tagen und Stunden, gern auch als 30- oder 60-Sekunden-Option buchen. In diesem Fall – beim Gold – können Sie überdies immer wieder mit kleinem Kapital auf Touch-Optionen setzen, denn Gold bricht wirklich exorbitant aus und durch.

Es bleibt dabei: Wenn Sie wirklich nur noch zwei Werte handeln können, sollte einer der Werte das Gold sein. Das trifft auch und gerade auf den Handel mit Binären Optionen zu.

Sie sind auf der Suche nach einem guten Broker?

Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
Binary.com Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung: