EUR/JPY mit Binären Optionen handeln

Eignet sich das das beliebte Währungspaar für Binäre Optionen? Wir klären auf und geben Tipps.

Das Währungsverhältnis EUR/JPY (WKN: 965262 / ISIN: EU0009652627 / Euro gegen den japanischen Yen) gilt unter Tradern als ausgezeichnet handelbar und eignet sich daher bestens für die Spekulation mit Binären Optionen.

In jedem Zeitfenster finden wunderbare Bewegungen statt, kleine Trends entwickeln sich über einige Tage, es gibt Ranges und Ausbrüche, in jede Richtung sind Gewinne möglich (inklusive Touch-Optionen), kurz und gut: Es ist ein Traum.

Warum sich diese beiden Währungen so herrlich verhalten, ist ungeklärt, es betrifft übrigens auch das Verhältnis des Yen zum Dollar oder zum Pfund. Niemand weiß, was die Japaner mit ihrer Währung anstellen. Wer sich im Forex-Bereich eine Weile mit dem EUR/USD oder gar mit EUR/CHF abgequält und dann einmal einen Blick hinüber zum Cable geworfen hat (GBP/USD), atmet tief durch, wenn er endlich den EUR/JPY für sich entdeckt, aber auch den Dollar-Yen oder den Yen gegen das britische Pfund.

Über den japanischen Yen

Der Yen (japanisch 円 und gesprochen „en“, in wörtlicher Übersetzung „runder Gegenstand“) wurde im Jahr 1870 zur japanischen Währungseinheit. International verwendet man das Symbol ¥. Nachdem der Yen bis in die frühe zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts eher ein Schattendasein auf dem internationalen Devisenparkett gespielt hatte, stieg er mit dem rasanten Wachstum der japanischen Wirtschaft ab den 1970er Jahren zu einer der internationalen Leitwährungen auf.

Vor der Entstehung des Euro-Blocks ab 1999 waren Dollar, Yen, Pfund und Schweizer Franken die internationalen Leitwährungen, Japan galt als eine der vier bis fünf weltweit führenden Wirtschaftsmächte. Seither halten viele Staaten der Welt, vor allem im pazifischen Raum, als Reservewährung auch den Yen, der gegen die anderen Währungen ein hohes nominelles Kursverhältnis aufweist (grob gesagt 1:100 so ähnlich wie früher die italienischen Lire).

Dennoch gibt es auch in der japanischen Währung theoretisch noch so etwas wie Cent oder Pfennige, das sind die Sen mit dem japanischen Symbol 銭, und die Rin 厘, die aber praktisch seit den 1950er Jahren keine Rolle mehr spielen, weil sie viel zu wenig wert wären (nach unserem Geld einen hundertstel oder tausendstel Cent). Der Yen konnte sich erst ab 1973 frei entwickeln, vorher war er ab Ende des Zweiten Weltkrieges an den Dollar gekoppelt.

Schon mit der Freigabe stieg der Yen um weit mehr als das Dreifache im Wert, was damals sofort die Stärke der japanischen Wirtschaft belegte. Zwar konnte er rein quantitativ nicht mit der Menge der Dollarreserven mithalten, das ist bei der Währung eines relativ kleinen Staates nicht zu erwarten (ebenso wie beim Schweizer Franken nicht).

Doch allein dass der Yen immer noch Reservewährung ist, obgleich sich Japan seit Ende der 1990er Jahre in einer Deflation befindet, belegt die Bedeutung dieser Währung. Mit Stand vom 14. Juli 2014 steht beträgt der Kurs EUR/JPY bei 138 Yen für einen Euro.

Das Paar EUR/JPY mit Binären Optionen handeln

Die Majorpaarung EUR/JPY ist berühmt für heftige Ausbrüche und daher auf jeden Fall für Touch-Optionen gut. Trader haben damit das meiste Glück, wenn sie einen Broker finden, dessen Programmierer keine Ahnung von EUR/JPY hat und die Touch-Grenzen zu nah heranzieht.

Die Trader ihrerseits können sich einem Drei-Monate-Chart per OHLC- oder Candlestick-Darstellung anschauen, was eigentlich so möglich ist. Hier heißt es ein wenig mitrechnen und die wirklichen Marken abzählen, denn ein beeindruckendes Chartbild mit einer Reihe von Breakouts sagt an sich noch gar nichts, das ist beim EUR/CHF auch zu sehen. Nur sind die tatsächlichen, prozentualen Entfernungen zu beachten, die wiederum die Grundlage für eine Brokerentscheidung für den Touch bilden.

Der Broker, der oft selbst emittiert (ob er das zugibt oder nicht), will natürlich nicht allzu viel riskieren, wenn der Trader bei einer Touch-Option doch einmal gewinnt und seinen High-Yield-Profit kassiert. Also setzt der Broker die Touches in einem gewissen prozentualen Gesamtverhältnis zum Kurs und könnte dabei die Ausbruchsfähigkeit des EUR/JPY unterschätzen. Ansonsten sind natürlich auch gewöhnliche Call- und Put-Optionen zu handeln.

 Fazit zum EUR/JPY bei Binären Optionen

Trader von Binären Optionen sollten dieses interessante Paar auf der Agenda behalten und sich hiermit mehr beschäftigen als mit Dax, Dow & Co., auf jeden Fall auch mehr als mit EUR/USD und erst recht mehr als mit EUR/CHF.

Sie möchten traden? Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
Binary.com Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung: