Der Option Builder

Der Option Builder bietet vor allem für Fortgeschrittene Binäre Optionen Trader attraktive Möglichkeiten.

Ein Option Builder ist ein Tool bei Binäre Optionen Brokern, das die Eigenkonstruktion einer Binären Option ermöglicht.

Viele Broker bieten diesen OptionBuilder an, um dem Trader mehr Handlungsfreiheit und Flexibilität zu ermöglichen. Mit dem OptionBuilder rücken Binäre Optionen ein Stück weit an die klassischen Derivate heran, allerdings nur in Grenzen.

Beispiel für einen OptionBuilder

Beispiel: OptionBuilder bei PowerOption.

Entstehung und Vorteile

Den OptionBuilder haben Binäre Optionen Broker eingeführt, sobald moderne webbasierte Tools dies zuließen. Das war etwa um das Jahr 2010. Nicht jeder Broker bietet einen OptionBuilder an, nicht jeder Trader nutzt ihn.

Er richtet sich an eine Gruppe von Anlegern, die zwei grundsätzliche Voraussetzungen mitbringen: Sie haben Erfahrung mit dem Derivatehandel und können das Risiko einer Binären Option gut einschätzen, gleichzeitig sind sie technikaffin.

Sie können mit dem Tool individuell eine einzigartige Option selbst kreieren. Natürlich müssen hierzu die Gewinnmöglichkeiten an die Kreation des Traders angepasst werden, was wiederum Brokertools besorgen.

Erklärung der Funktionsweise

Der Option Builder ermöglicht es, die Optionsart, die Laufzeit und bestimmte Grenzen für Touch- oder Range-Optionen selbst festzulegen. Allerdings ist jeder Option Builder anders aufgebaut, es wird also Broker geben, die damit nur Call- und Put-Optionen ermöglichen.

Entscheidend ist nun, dass der Trader gesonderte Grenzen und Ablaufzeiten definieren kann, die der Broker von sich aus so nicht vorgegeben hätte. Bei Call- und Put-Optionen können das bestimmte Ablaufzeiten sein, bei Touch- und Range-Optionen die Berührungspunkte und Grenzen der Ranges.

Dabei dürften Trader zu einer für sich vorteilhaften Konstruktion tendieren, beispielsweise einer sehr weiten Range bei einer Range-Option oder relativ kurz entfernten Berührungspunkten bei Touch-Optionen.

Auch der Zeitablauf bei Call- und Put-Optionen kann mehr oder weniger vorteilhaft für den Trader gestaltet werden. Da dies dem Trader einen Vorteil verschafft, reduziert das OptionBuilder Tool bei solchen Konstruktionen relational den Gewinn. Das ist vollkommen in Ordnung und von den Tradern so gewollt.

→ Ein Beispiel:

Der Broker würde auf einen Index eine Call-Option mit 75 % Gewinn bei einer Ablaufzeit innerhalb der nächsten 12 Stunden anbieten. Dem Trader erscheint diese Zeitspanne zu lang, er weiß nicht, ob der Kurs in 12 Stunden noch höher als zum gegenwärtigen Zeitpunkt notiert.

Für die nächsten vier Stunden traut er sich aber diese Spekulation zu. Er verwendet den OptionBuilder, stellt die Call-Option auf vier Stunden Laufzeit ein und erhält mit Ablauf nur noch einen Gewinn von 25 %, der dem Trader zugunsten eines geringeren Risikos genügt.

Einsatzgebiete des Option Builder

Manche Trader setzen den Option Builder praktisch immer ein, weil er ihnen die flexible Marktanpassung ihrer Binären Optionen ermöglicht. Besonders in unklaren Marktsituationen ist er das Mittel der Wahl, wenn die Standardvorgaben des Brokers für seine Binären Optionen der vorgefundenen Marktsituation sehr wenig zu entsprechen scheinen.

Der Broker bietet Call- oder Put-Optionen mit 12-stündiger Laufzeit an, jedoch der Trader konstatiert bei der Börseneröffnung eine Range, aus der jederzeit ein Ausbruch nach oben oder unten möglich ist.

Wie weit dieser Ausbruch führen wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr schwer zu bestimmen. Weder eine Call-/Put-Option mit längerer Laufzeit noch eine Range-Option erscheinen indiziert, bei den vom Broker angebotenen Touch-Optionen gefallen dem Trader die Berührungsmarken nicht.

Nun konstruiert er mit dem OptionBuilder eine kurz laufende Range-Option und anschließend, wenn sich etwa ein Trend entwickeln sollte, in die Richtung des Trends eine Call- oder Put-Option. Steigt die Volatilität, fügt der Trader per OptionBuilder noch eine Touch-Option mit der von ihm präferierten Marke hinzu.

Stärken und Schwächen des Option Builders

Zu den Stärken gehört die enorme Flexibilität, die ein OptionBuilder dem Trader verschafft. Die Nachteile Binärer Optionen, nämlich das fehlende Stopplossmanagement und die fehlende Marktanpassung per Positionsaufstockung während der Laufzeit, lassen sich damit in bestimmten Grenzen kompensieren. Gerade strategisch handelnde Trader dürften das Tool lieben und mit ihm gern experimentieren.

Sie beziehen ihre Signale und die dafür nötigen Ranges, Zeitabläufe und Touch-Grenzen aus anderen Tools wie etwa dem Ninjatrader und benötigen für die Umsetzung – zum Beispiel einen 30-Minuten-Ablauf – dringend den OptionBuilder.

Trader, die Technik lieben, arbeiten sehr gern auf diese Weise. Als nachteilig erweist sich der aus Sicht des Traders willkürlich vom Broker reduzierte Gewinn. Das muss nicht immer gerecht erscheinen. Zudem ersetzt der OptionBuilder nicht wirklich ein Stopplossmanagement, ist aber verhältnismäßig aufwendig zu programmieren.

 Fazit zum Option Builder

Technikaffine Trader sollten das Tool einmal ausprobieren und sich, falls ein Demokonto des Brokers die Möglichkeit bietet, ausführlich damit vertraut machen.

→ In den meisten Marktsituationen ist der Option Builder sehr vorteilhaft einzusetzen.

Sie sind auf der Suche nach einem guten Broker für Binäre Optionen?

Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
24option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 250 €
Wertung: