BaFin Regulierung – Binäre Optionen

Die BaFin ist eine der bekanntesten Regulierungsbehörden. Doch inwiefern ist sie bei Binären Optionen zuständig?

Bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz: BaFin) handelt es sich um eine Organisation, die in Deutschland dafür zuständig ist, die am Markt tätigen Banken und sonstigen Finanzdienstleister zu überwachen.

Während die Finanzaufsicht zunächst nur beobachtenden Charakter hatte, wurden die Befugnisse durch das „Reichsgesetz über das Kreditwesen“, heute in geänderter Form als Kreditwesengesetz (KWG) bekannt, im Jahre 1934 deutlich erweitert.

bafin-logo

Die Geschichte der BaFin geht auf das Jahr 1931 zurück, denn die damalige Bankenkrise war der Auslöser, eine umfangreiche Finanzaufsicht zu schaffen.

Von der Bezeichnung her entstand die BaFin im Jahre 2002, da sie durch eine Verschmelzung aus dem „Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen“ sowie dem „Aufsichtsamt für den Wertpapierhandel“ hervorging.

Heute fungiert die BaFin als Finanzaufsicht und hat die wesentliche Aufgabe, sämtliche Institute zu regulieren, die im Bereich Finanzdienstleistungen tätig sind.

Dazu gehören nicht nur Banken sondern ebenso Fondsgesellschaften, Bausparkassen, Versicherungsgesellschaften, Broker und sonstige Finanzdienstleister.

ZoomTrader LogoBis zu 100% Bonus beim Testsiegerzu ZoomTrader
BDTop-Broker mit nur 100€ Mindesteinzahlungzu BD Swiss
StockpairDer Pair Trading Trendsetterzu Stockpair

Die Regulierung der Behörde findet auf Basis des Kreditwesengesetzes statt, aber ebenso auf der Grundlage europäischer Richtlinien, wie zum Beispiel der MiFID (Markets in Financial Instruments Directive).

Reguliert die BaFin Binäre Optionen Broker?

Wie eingangs erwähnt, besteht die Hauptaufgabe der BaFin darin, zahlreiche Finanzdienstleister zu regulieren und zu überwachen. Allerdings fallen darunter keineswegs alle Anbieter aus dieser Branche, denn in erster Linie ist die Bundesanstalt für solche Finanzdienstleister zuständig, die ihren Hauptsitz oder einen Standort in Deutschland haben.

Die Situation im Bereich Binäre Optionen Broker stellt sich etwas gespalten dar. Mittlerweile wird knapp die Hälfte aller am Markt tätigen Broker reguliert, während der Anteil der überwachten Broker vor zwei Jahren noch deutlich geringer war.

europa-flaggen

Die BaFin zählt neben der britischen FCA und der italienischen CONSOB zu den bekanntesten Finanzdienstleistungsaufsichtsbehörden in Europa.

Allerdings ist die BaFin selbst nicht für diese Binäre Optionen Broker zuständig, da die Broker ihren Hauptsitz meistens auf Zypern, Malta oder an anderen Standorten außerhalb von Deutschland haben. Demzufolge ist in diesem Fall nicht die BaFin zuständig, sondern die am Hauptsitz des Brokers tätige Finanzdienstleistungsaufsicht.

Die im Bereich Binäre Optionen derzeit bekannteste staatliche Aufsichtsbehörde ist die zypriotische CySec (Cyprus Securities and Exchange Commission), welche mit BD Swiss, Stockpair und OptionFair auch absolute Top-Broker reguliert.

Unseren umfassenden Erfahrungsbericht zu CySec gibt es hier.

Werden Forex- und CFD-Broker durch die BaFin reguliert?

Im Gegensatz zu Binäre Optionen Brokern ist es bei herkömmlichen Brokern sowie Forex- und CFD-Brokern schon seit vielen Jahren so, dass eine Regulierung stattfindet. Heutzutage gibt es kaum noch einen Broker aus diesem Bereich, der nicht durch die jeweils zuständige Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert werden würde.

Allerdings greift auch hier das Prinzip, das in erster Linie die Finanzaufsicht für die Regulierung zuständig ist, die sich in dem Land befindet, in dem der Broker seinen Hauptsitz hat.

Allerdings ist es bei Forex- und CFD-Brokern so, dass diese neben dem Hauptsitz oftmals noch weitere Standorte haben, sodass unter anderem auch die BaFin bereits einige dieser Broker überwacht, falls sie hierzulande aktiv sind.

 Fazit zur BaFin Regulierung bei Binären Optionen

Da es grundsätzlich eine Tendenz gibt, die Finanzmärkte stärker zu überwachen, ist davon auszugehen, dass auch die BaFin demnächst Broker im Bereich Binäre Optionen regulieren und kontrollieren wird.

Denn sowohl Forex- und CFDs Broker als auch „gewöhnliche“ Online-Broker, die den Handel mit Wertpapieren anbieten, werden ohnehin schon nahezu ausnahmslos von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht reguliert, falls sich der Hauptsitz oder ein Standort in Deutschland befindet.

In einigen Jahren wird das auch auf den im Vergleich zu Forex noch etwas jüngeren Markt der Binären Optionen zutreffen.

Sie sind auf der Suche nach einem guten Broker?

Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
Binary.com Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung: