Apple mit Binären Optionen handeln

Auch der rennomierte Konzern aus dem kalifornischen Cupertino lässt sich mit Binären Optionen handeln.

Die Apple-Aktie (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005 / Symbol: AAPL) notierte im Jahr 1998 bei 50 US-Cent, am 11. Juli 2014 kostet eine Aktie 95 Dollar.

Wer 1998 etwa 200 Dollar in die Aktie gesteckt hat, wofür es auch damals schon gute Gründe gab, besitzt heute nur in Form dieses Aktienkapitals 38.000 Dollar. 

Auch wer sich etwas später zum Einstieg entschloss, konnte noch kräftig profitieren: Wer etwa ab 2004 mit einem der gerade von deutschen Emittenten neu entwickelten Open-end Knock-outs in die Apple-Aktie eingestiegen war – Preis der Aktie damals um zwei Dollar, Hebel der Knock-outs um 1:10 -, freut sich heute bei einer Investition von damals 200 Euro über rund 90.000 Euro (der Schein hat geringe Finanzierungskosten).

Apple ist einer der heißesten Basiswerte des neuen Jahrtausends.

Die Entwicklung von Apple

Apple aus dem kalifornischen Cupertino wurde 1976 gegründet und war einer der ersten PC-Hersteller der Welt. Ab den 1980er Jahren überzeugte der Konzern mit vielfachen Innovationen, so bei der Verbreitung der Maus und der grafischen Benutzeroberfläche.

Allerdings galten Apple-Computer bis in die frühen 2000er Jahre als elitär und gleichzeitig teuer, der weltweite Marktanteil lag immer im einstelligen Prozentbereich, während Konkurrent Microsoft zeitweise um 90 Prozent des Weltmarktes bediente.

Erst die Ausweitung des Produktportfolios auf mobile Devices – beginnend mit dem iPod ab 2001 – verschaffte dem Unternehmen und seiner Aktie einen gewaltigen Schub, der sich mit dem iPhone ab 2007 und dem iPad ab 2010 nochmals verstärkte. Gegenwärtig gilt Apple als zweitwertvollste Marke der Welt (nach Google) und als wertvollstes Unternehmen nach Marktkapitalisierung.

Binäre Optionen auf Apple handeln

Wer mit Binären Optionen auf die Aktie von Apple einsteigt, generiert zweifellos den größten Gewinn mit lang laufenden Call-Optionen. Eines ist am Trend der Apple-Aktie sicher: Er führt langfristig nach oben.

Das ist bei Weitem nicht selbstverständlich, auch nicht bei erfolgreichen Unternehmen, auch nicht bei Blue Chips. Diese können durchaus über lange Jahre in riesigen Ranges swingen, bleiben dabei werthaltig, doch generieren keinesfalls übers Jahr unbedingt einen Gewinn.

So ein Beispiel würde etwa der deutsche Technologie-Wert SAP abgeben, dessen Zuordnung zu modernen Märkten in einem ähnlichen Segment wie Apple erfolgen könnte. Der Wert ist in jedem Fall recht stabil, er schwankt aber in jüngster Zeit mehr als der Dax. Nun ist es so, dass die Trader von Binären Optionen nicht unbedingt daran denken, eine dieser Optionen ein Jahr lang liegen zu lassen, weil sie recht sicher sind, dass sich der Trend dann bestätigt.

Die anvisierten Zeiträume fallen weitaus kürzer aus, sie reichen von 30 Sekunden bis etwa zu einem Monat, vielfach aber nur über Stunden und Tage. Auch in dieser Hinsicht hätte Apple etwas zu bieten, denn im Wochengeschehen sind durchaus große Sprünge nach oben und unten zu verzeichnen.

Wer diese mit Binären Optionen handeln möchte, könnte sich einen Trendkanal etwa über drei Monate aussuchen, vom prinzipiellen Aufwärtskurs ausgehen und jedes Mal, wenn der Kurs nach unten zurückgeschlagen ist und am unteren Rand des Trendkanals notiert, mit einer etwas länger laufenden Binären Option (rund zwei Wochen) und einem Early Closure Feature long einsteigen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Option gewinnt, ist sehr hoch.

Aufgrund der Gesamtschwankungen des Marktes können Trader aus Sicherheitsgründen auch zwischenzeitlich das Early Closure einsetzen, also die Option unter einem gewissen Gewinnverzicht eher schließen. Ausdrücklich sei darauf verwiesen, dass bei der Wahl unter verschiedenen Derivaten wahrscheinlich ein Open-end Knock-out zu bevorzugen wäre. Dieser Schein kann über Jahre liegen bleiben.

 Fazit zum Basiswert Apple bei Binären Optionen

Der Wert Apple ist für Binäre Optionen nur bedingt geeignet. Am ehesten würde sich anbieten, eine kleine Call-Position als Depotbeimischung über ein Jahr zu buchen, wenn der Binäre Optionen Broker so eine lange Laufzeit anbietet.

Die kurzfristigen Schwankungen im Wochen- und Monatsgeschehen können auf die beschriebene Weise verwertet werden, doch hierbei bestehen naturgemäße Risiken.

Diese Schwankungen fallen recht chaotisch aus, was bei Werten, die über sehr lange Zeit tendieren, nicht ungewöhnlich ist. Die großen Investoren kaufen Aktienpakete oder lang laufende Derivate auf Apple und fassen diese dann nicht mehr an. Wer im Intraday- und Wochenbereich mit verlässlicheren Ranges arbeiten möchte, wäre beispielsweise mit SAP besser bedient.

Sie sind auf der Suche nach einem guten Broker?

Unsere aktuellen Empfehlungen:

BDSwiss Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
IQ Option Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 10 €
Wertung:
Binary.com Erfahrungen
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung: