Binary.com Erfahrungen

Binary.com ist einer der bekanntesten Broker - die Mindesteinzahlung liegt bei lediglich 5,- Euro.

Binary.com (bis Sommer 2013 unter dem Namen BetOnMarkets bekannt), ist einer der populärsten und ältesten Broker im Bereich der Binären Optionen. Ein großer Unterschied zu den meisten anderen Brokern ist die äußerst geringe Mindesteinzahlung in Höhe von lediglich 5,- Euro.

Hinter Binary.com steht das Investmenthaus Regent Markets. Für den britischen Markt ist die Regent Markets (IOM) Ltd. mit Sitz auf der Isle of Man zuständig, für alle anderen europäischen Länder die Regent Markets (Malta) Ltd. mit Sitz auf dem europäischen Inselstaat Malta.

Regulierung, Sicherheit, Seriosität

Binary.com verfügt über Lizenzen der Isle of Man Gambling Supervision Commission (ehemals Gambling Control Commission) sowie der maltesischen Lotteries and Gaming-Authority (LGA). Das ein Binäre Optionen Broker von Glücksspielregulierungsbehörden lizensiert wird ist eher untypisch – normalerweise sind hier Finanzdienstleistungsaufsichtsbehörden wie die CySec (Zypern), CONSOB (Italien) oder BaFin (Deutschland) zuständig.

Regulierung Binary.com

Binary.com ist sowohl auf der Isle of Man als auch auf Malta behördlich lizensiert. Das Mindestalter für eine Kontoeröffnung beträgt 18 Jahre.

Kontoeröffnung / Einzahlungen / Auszahlungen

Die Kontoeröffnung bei Binary.com erfolgt schnell und unkompliziert. Man kann sich direkt bei der Anmeldung zwischen einem Echtgeld-Konto sowie einem Demokonto unterscheiden. Das Demokonto enthält ein virtuelles Guthaben in Höhe von 10.000,- Euro und ermöglicht es dem Kunden, die Handelsplattform ohne Risiko zu testen und kennenzulernen.

Bei Binary.com Wahl hat man die Wahl zwischen Demo- und Echtgeldkonto

Bereits bei der Anmeldung kann man sich zwischen einem Echtgeld- und einem Demokonto entscheiden.

Die Mindesteinzahlung liegt bei Binary.com bei lediglich 5,- Euro – und allein damit lassen schon bis zu 5 individuelle Trades abwickeln (Die Mindesteinzahlung pro Trade beginnt bei einem Euro).Einzahlungen können per Kreditkarte, Überweisung, Skrill und weiteren Online-Zahlungsdiensten erfolgen – eine Einzahlung mit PayPal ist allerdings nicht möglich.

Auszahlungen sind per Kreditkarte (vorausgesetzt, die identische Karte wurde auch für die Einzahlung genutzt), Überweisung sowie auf Nachfrage auch über weitere Online-Zahlungssysteme wie Skrill möglich. Eine Auszahlung per PayPal ist allerdings nicht möglich.

Binary.com erhebt für Auszahlungen aktuell keine Gebühren, behält sich gemäß der Allgemeinen Geschäftsbedingungen jedoch vor, Gebühren zu einem späteren Zeitpunkt einzuführen. Sollte es zu einer solchen Änderung kommen, wird Binary.com dies aber erfahrungsgemäß seinen Kunden mit einem angemessenen zeitlichen Vorlauf mitteilen.

Handelsplattform und Basiswerte

Wer bereits Erfahrung mit Binären Optionen hat, wird beim ersten Anblick der Handelsplattform von Binary.com vermutlich etwas überrascht sein. Denn dies unterscheidet sich in Optik und Funktionalität mitunter erheblich von der Konkurrenz, die hauptsächlich auf renommierte Technik der Hersteller Tradologic (wird u.a. von den Testsiegern ZoomTrader und OptionBit genutzt) und SpotOption (vor allem bekannt durch den Einsatz beim beliebten Broker BDSwiss).

Die Binary.com Handelsplattform

Die Binary.com Handelsplattform unterscheidet sich auf den ersten Blick stark von der Konkurrenz.

Binary.com bietet seinen Nutzern satte 117 Basiswerte, verteilt auf die Gruppen Aktien, Rohstoffe, Indizes und Währungspaare. Die Gruppe der Aktien ist mit rund 60 Werten am besten bestückt, dahinter folgen Indizes (28 Stück) und Währungspaare (26 Stück). Rohstoffe sind lediglich drei im Angebotsportfolio – Gold, Silber und Öl.

Für mobile Nutzer von Apple iPhone und iPad, dem Google Betriebssystem Android, Windows Phone und Blackberry steht eine systemübergreifende Web-App zur Verfügung. Diese App startet automatisch, sobald Binary.com über einen mobilen Browser aufgerufen wird. Web-Apps ähneln in puncto Design und Funktionalität stark nativen Apps, erfordern allerdings keine Installation. Auf native Apps hat Binary.com daher auch verzichtet.

Der Kundenservice im Fokus

Der Kundenservice ist von Montag bis Freitag jeweils 24 Stunden am Tag erreichbar – per Telefon, Fax und über ein E-Mail Kontaktformular. Auf einen praktischen Live-Chat wird aktuell leider verzichtet. Der Kundenservice war während unseres Tests stets schnell, freundlich und kompetent – jedoch überwiegend nur in englischer Sprache verfügbar.

Demokonto Binary.com

Auch bei Fragen zum 10.000 Euro Demokonto steht der Kundenservice gerne zur Verfügung.

Für unerfahrene Trader bietet Binary.com eine umfassende Tour, eine Erste-Schritte-Anleitung sowie Video-Tutorials. Während unserer Tests sind uns allerdings oftmals erhebliche Übersetzungsfehler aufgefallen. Eine unabhängige, anbieterübergreifende Einführung in die Grundlagen des Handels mit Binären Optionen gibt es als Alternative daher auch bei uns.

 Fazit zu unseren Binary.com Erfahrungen

Binary.com ist ein solider und etablierter Broker, der durch seine Eigenheiten wie der geringen Mindesteinzahlung und ein attraktives Demokonto hervorsticht. Weniger gefällt uns dabei die Ausrichtung auf Glücksspiel.

Wer langfristig und strategisch mit Binären Optionen Geld verdienen will, für den sind mitunter BD Swiss, ZoomTrader und der auf das sogenannte Pair Trading (zwei Werte werden in den direkten Vergleich gesetzt – z.B. Lufthansa gegen Emirates) spezialisierte Broker Stockpair eine wesentlich sinnvollere Alternative. Eine Übersicht aller Broker gibt es in unserer praktischen Brokervergleichstabelle.

Webseitenvorschau zu Binary.com