Was kostet anyoption?

Wir klären auf, welchen Kosten und Gebühren für anyoption entstehen - inklusive möglicher versteckter Kosten.

Der Handel mit Binären Optionen boomt und immer mehr Privatanleger entdecken dieses renditestarke Finanzinstrument für sich. Je nach Broker fallen für die Nutzung unterschiedlich Kosten an. In diesem Artikel widmen wir uns den Kosten und Gebühren von anyoption, einem der populärsten Broker auf dem Markt.

Wer generell mehr über den Broker erfahren will, dem empfehlen wir unsere umfassenden anyoption Erfahrungen.

anyoption erhebt keine Gebühren für die Kontoführung. Zur Kontoeröffnung ist allerdings eine Mindesteinzahlung in Höhe von 200,- Euro nötig. Diese ist branchenüblich, die Einzahlung wird in vollen Umfang dem Kundenkonto gutgeschrieben.

anyoption Academy

Die anyoption Academy steht registrierten Kunden kostenlos zur Verfügung.

Es gibt grundsätzlich nur zwei Fälle, in denen anyoption Gebühren erhebt. Dieser Sachverhalt ist auch klar in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt, man kann somit also nicht von versteckten Kosten sprechen.

  • Gebühr bei mehr als einer Auszahlung pro Kalendermonat:
    → Wer sich Guthaben von seinem Kundenkonto auszahlen lassen möchte, dem steht pro Monat eine kostenlose Auszahlung zur Verfügung.Werden weitere Auszahlung gewünscht, wird pro Auszahlung jeweils eine pauschale Gebühr von 25,- Euro in Rechnung gestellt.
  • Gebühr für inaktives Konto:
    → Wird ein Kundenkonto über einen Zeitraum von mehr als 12 Monaten nicht mehr aktiv genutzt, berechnet anyoption eine Verwaltungsgebühr von 50,- Euro. Allerdings wird niemals ein höherer Betrag als der aktuelle Gesamtkontostand berechnet. Wer also nur noch ein Guthaben von 25,- Euro auf dem Konto hat, dem wird auch lediglich eine Gebühr in Höhe von 25,- Euro berechnet.Wer anyoption nicht weiter nutzen will, sollte sich allerdings trotzdem sein Guthaben vorab komplett auszahlen lassen und sein Konto durch eine E-Mail an den Kundenservice schließen lassen. Somit läuft man nicht Gefahr, unnötig diese Verwaltungsgebühr in Rechnung gestellt zu bekommen. Schließlich verschenkt man nur ungerne Geld.
anyoption Verwaltungsgebühr

Auszug aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von anyoption. Der Absatz über die Verwaltungsgebühr wurde farblich markiert.

anyoption lässt sich sowohl über den heimischen PC, als auch über eine mobile App verwenden, die im iTunes App Store für iPhone und iPad sowie für das Betriebssystem Android im Google Play Store zum kostenlosen Download erhältlich ist. Auch eine systemübergreifende Web-App ist bei anyoption vorhanden.

Weitere Einzelheiten für den mobilen Handel findet ihr in unserem Artikel zur anyoption App.

Die anyoption Web-App

Die anyoption Web-App.

Fazit zu Kosten bei anyoption

anyoption ist abgesehen von zwei kleinen Ausnahmen kostenlos. Auch wenn diese Ausnahmen durch anyoption offen und transparent kommuniziert wären, wäre aus Kundensicht noch wünschenswerter, eine von den Gebührenstrukturen her komplett kostenlose Plattform anzubieten.

Wer sich im Rahmen von Kostenstrukturen dafür interessiert, ob man die Plattform zumindest ma antesten kann, dem empehlen wir unseren Artikel zur anyoption Demo.