Zcash – die andere Kryptowährung

Jeder kennt Bitcoin. Aber es gibt auch andere, spannende Kryptowährungen – zum Beispiel Zcash.

Seit gut 10 Monaten gibt es die Kryptowährung Zcash. Dahinter steht ein etabliertes und erfahrenes Team von Wissenschaftlern, Finanzingenieuren und Beratern. Zcash bietet mehr Anonymität und selektive Transparenzoptionen. Für die Etablierung der virtuellen Währung konnten renommierte Wagniskapitalgeber wie Barry Seibert, Roger Ver und Pantera Capital gewonnen werden.

Was ist wichtig an Zcash?

Der Handel mit Zcash begann am 28.10.2016, im Mai 2017 schoss der Kurs nach oben. Die Marktkapitalisierung explodierte bis August 2017 auf über 461 Millionen US-Dollar. Die dezentralisierte Open Source Kryptowährung überzeugt offenbar die Anleger mit ihrem im Vergleich zu Konkurrenzwährungen besseren Schutz der Privatsphäre. Auch die Transaktionsoptionen erscheinen sehr vorteilhaft. Benutzer können entscheiden, ob sie den Absender und Empfänger sowie die Wertinformationen einer Zahlung verbergen.

ZCash Kurs August 2017

Der ZCash Kurs im August 2017 bei IQ Option

Den Zcash-Code betreut der Krypto-Ingenieur Zooko Wilcox. Von den geschürften Zcash-Münzen werden 10 % für die Kosten des Minings und ein Prozent für Spenden an gemeinnützige Organisationen einbehalten. Für die bessere Sicherheit sorgt zk-Snark, eine effektive kryptografische Technologie zum vollständigen Schutz der Transaktionsinformationen. Das ist der wesentliche Unterschied zu den traditionellen Blockchains, die bei Bitcoin oder Ethereum zum Einsatz kommen. Diese zeigen die Zahl der einzelnen Transaktionen ebenso wie die beteiligten Parteien an. Zcash bietet viel mehr Anonymität.

Wozu dient die selektive Offenlegung bei Zcash?

Nutzer können optional einzelne Transaktionen offenlegen, um beispielsweise den Anforderungen des Geldwäschegesetzes oder von Finanzämtern nachzukommen. Wie viel ein Nutzer von der jeweiligen Transaktion preisgibt, bleibt ihm überlassen. Ansonsten ähnelt die Konstruktion in Teilen der des Bitcoins. Auch von der Zcash-Währung wird es nicht mehr als 21 Millionen Einheiten geben, was eine Preissteigerung quasi vorprogrammiert. Das Mining geht allerdings schneller als beim Bitcoin.

Hinter ZCash steht als Organisation ein Unternehmen, was wiederum ein großer Unterschied zu der Organisation der Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum ist. Das Mining wird viel mehr gesteuert, die Miner erhalten dementsprechend wohl höhere Vergütungen als beim Bitcoin oder Ether. Auch die Kapitalgeber müssen ausgezahlt werden, bevor das Zcash-Unternehmen echte Gewinne erwirtschaften kann.

ZCash kann beispielsweise bei IQ Option gehandelt werden. Mehr über den Broker erfahrt ihr in den IQ Option Erfahrungen.