Traden mit Fibonacci-Retracements

Der ein oder andere mag die Fibonacci-Zahlen noch aus der Schule kennen, doch wie dienen sie dem erfolgreichen Traden?

Fibonacci-Retracements werden von Tradern genutzt, um potenzielle Trendwenden festzustellen. Der Broker BDSwiss klärt in einem aktuellen Blogbeitrag über die Effekte der seit dem frühen Mittelalter bekannten Zahlenreihe auf.

fibonacci retracements 2018

Die Zahlen aus der Fibonacci-Reihe finden sich nahezu überall in der Natur wieder. Für Anleger ist dies interessant, da auch Kurse mit dem Muster korrelieren – jetzt handeln!

Was sind Fibonacci-Zahlen?

Die Reihe entdeckte der italienische Mathematiker Leonardo Fibonacci da Pisa (1175 – 1250), sie entsteht durch Addition von zwei Zahlen, die zum Nachfolger führen. Dementsprechend ergibt sich 0 – 1 – 1 – 2 – 3 – 5 – 8 – 13 – 21 – 34 – 55 und so fort. Fibonacci da Pisa entdeckte nun (durch die Ermittlung der Vermehrung einer Karnickelpopulation), dass diese Zahlenreihe in der Natur oft vorkommt. Sie führt unter anderem zum “Goldenen Schnitt” durch Division einer Fibonacci-Zahl durch ihren Vorgänger. Dabei entsteht als Mittelwert der gesamten Reihe 1,618. Die Größenverhältnisse bei Lebewesen – zum Beispiel Baum zu Ast zu Zweig oder größere und kleinere Gliedmaßen zueinander – und selbst astronomische Entfernungen weisen sehr oft Fibonacci-Korrelationen auf. Es liegt daher nahe, dass auch Bewegungen an der Börse durch solche Zahlenverhältnisse bestimmt werden.

Fibonacci-Retracements beim Trading

Es gibt noch mehr wichtige Fibonacci-Zahlen. Des Weiteren ist bekannt, dass die Kurse oft nach der Bewegung zu so einem Kurspunkt eine Trendwende vollziehen. Daher können sich Trader darauf vorbereiten. Fibonacci-Retracements können nach Kursbewegungen um folgende Werte einsetzen:

  • 23,6 %
  • 38,2 %
  • 61,8 %

Dazwischen gibt es noch weitere Werte. Entlang der Fibonacci-Zahlen dehnen sich auch Korrekturen aus. Das Retracement-Muster lässt sich auf jeden beliebigen Trend applizieren, im MT4 werden unter den Indikatoren die Fibonacci-Retracements gelistet. Diese Linien kann der Trader per Drag&Drop auf jeden Trend legen. Wichtig zu wissen: Fibonacci-Zahlen sind natürlich keine unumstößlichen Wahrheiten, sondern nur mögliche Orientierungspunkte. Am effektivsten funktioniert Fibonacci-Trading bei langfristigen Trends. Viele Trader kombinieren die Fibonacci-Zahlen mit weiteren Indikatoren.