BDSwiss: Gelingt VW der Neustart?

Schwer gebeutelt startet der große deutsche Autobauer ins neue Jahr. Schaffen die Wolfburger die Wende?

September 2015. Die deutsche Wirtschaft wird erschüttert. Volkswagen, neben Toyota und General Motors einer der drei Global Player des Automarkts, stürzt über das, was heute als VW-Abgasskandal bekannt ist. Eine illegale Abschalteinrichtung in der Motorsteuerung wird genutzt, um die Abgasnormen in den USA zu umgehen. Die Folge: der Aktien-Kurs stürzt ab und ist seit dem, von einer kurzen Erholungsphase abgesehen, bergab unterwegs.

BDSwiss VW-Aktie Februar 2016

Die VW-Aktie stürzt ab und kann sich bis heute nicht erholen.

Umso höher waren nun die Erwartungen vor der Veröffentlichung der neuen Markenkampagne. Noch letztes Jahr hat sich Volkswagen von seinem weltbekannten Slogan „Das Auto“ verabschiedet und versucht jetzt den kompletten Neustart. Das neue Motto lautet: Familie. In seinem aktuellen Werbespot wird der VW als Familienmitglied präsentiert. Solide, zuverlässig, prägend. Und als etwas, dass man nicht so einfach vor die Tür setzt, auch wenn es mal – Achtung, Wortspiel! – einen über den Durst getrunken hat.

Das Problem dabei: 70 % der Fahrzeug-Verkäufe gehen an Geschäftskunden. Klar, es werden auch Geschäftswagen häufig privat genutzt, trotzdem trifft die neue Kampagne zumindest nicht perfekt ins Schwarze. Auch die Aktionäre reagieren Verhalten. Ob der Neustart also glückt, ist derzeit noch nicht abzusehen. Insbesondere die Abkehr vom Catchphrase „Das Auto“, der auch in ausländischen Märkten eine enorm hohe Bedeutung hat, könnte sich als Fehlgriff erweisen.

Für Trader von Binären Optionen gilt: lieber kurzfristig handeln und den Markt genau im Auge behalten. Gut möglich, dass sich ein positiver Trend entwickelt, aber sicher ist das nicht.